Anita Leyh

Aufführungen


2017


24. Januar Weimar

11 Uhr Teilhabezentrum Rosenthalstr. 22b


  1. 25.Januar Wormstedt

18 Uhr Grundschule


1. Februar Pößneck

16 Uhr Begegnungsstätte Fluchtpunkt


15. Februar Jena

9:30 Uhr Lutherhaus


7. März Magdala

19 Uhr Ev. Gemeinde


14. März Jena

18 Uhr Polaris mit Konzert und Essen – nur für Frauen


18. Mai Weimar

16 Uhr Adventgemeinde, Gerberstraße


  1. 14.Juni Saalfeld

19.30 Uhr ver.di Bildungsstätte


16. August Saalfeld

19.30 Uhr ver.di Bildungsstätte


28. September Jockgrim

19.00 Uhr Jugendzentrum


29. September Hohen Neuendorf

17.00 Uhr Stadthalle


20. Oktober Jena

20.00 Uhr Kath. Gemeinde


24.-26. November Fürstenwalde

20.15 Uhr Filmtheater Union

24.11. mit Regisseurin


6. Dezember Saalfeld

19.30 Uhr ver.di Bildungsstätte




2016


  1. 6.September Weimar

18 Uhr Internat. Frauen-   abend mon ami


  1. 27.September Weimar

19 Uhr Interkulturelle Woche mon ami


  1. 18.Oktober Apolda

19 Uhr Mehrgenerationen-haus


  1. 19.Oktober Weimar

19 Uhr Caritas/Diakonie Thomas-Müntzer-Straße


25. November Blankenhain

19.30 Uhr Kirchgemeinde


5. Dezember Jena

Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e.V.


13. Dezember Kromsdorf

19 Uhr Lebenshilfe-Werkstatt


14. Dezember Bad Sulza

18 Uhr Frauen- und Familienzentrum


16. Dezember Bad Berka

19 Uhr Zeughaus

Dokumentarfilm von deutschen und syrischen Frauen

2016, 47 min


In einem Dorf im Nirgendwo, am Feldrand unter blauem Himmel steht ein Wohnblock, in dem geflüchtete Menschen leben. Glücklich und dankbar für den Frieden und die Hilfe finden sich hier vier syrische Frauen in ein neues Leben in Deutschland. Zwischen Kopftuch, fahrradfahrenden Mädchen, Kochen, ausgelassenem Feiern, Schönmachen und Familie zeigen die syrischen Frauen drei deutschen Frauen aus dem Dorf ihre Welt und blicken auch zurück auf die Schrecken von Krieg und Flucht.


Mit anderen Augen ist ein Stimmungsbarometer, das mit feinster Skala auf einen hochaktuellen gesellschaftlichen Mikrokosmos blickt. Der Dokumentarfilm ist unprätentiös, ehrlich und ganz nah an seinen Protagonisten.


Regie, Kamera, Ton: Sandy, Rana, Sanaa, Katrin, Lama, Sylvia, Aliyah

Projektleitung, Produktion, Kamera, Schnitt: Anita Leyh

Dolmetscherin: Karima Khemissi

Untertitel: Yasser Muhammad

Musik: Souad Abou Daoud, Ward Espir, Majed Abou Hamad, Ribal Deeb

Tonmischung: Marc Meusinger




Der Film entstand im Dokumentarfilm- und Integrationsprojekt „Was ich sehe“ durch die gemeinsame Arbeit aller beteiligten Frauen. Konzeption, Drehplanung, Kamera, Ton, Regie – unter Anleitung der Dokumentarfilmerin Anita Leyh realisierten die Frauen den Film selbst. 


Im August feierte Mit anderen Augen in Eckolstädt im Weimarer Land seine erfolgreiche Premiere –  mit 150 vorwiegend ortsansässigen Besuchern, die bis in die Nacht über den Film und dessen Thematik im Gespräch waren. 

Das MDR-Fernsehen berichtete im Thüringenjournal am 19.8.2016 (Beitrag anschauen).


Für Aufführungen mit anschließendem Gespräch steht der Film als DCP, Blu-ray oder DVD zur Verfügung.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Anita Leyh per Email.






Das Projekt wurde gefördert von der Thüringer Beauftragten für Integration, Migration und Flüchtlinge, vom Bundesprogramm Demokratie leben, vom Landesprogramm Denk bunt und unterstützt von motionworks Erfurt. Die Filmtour im Weimarer Land wird gefördert von der Thüringer Beauftragten für Integration, Migration und Flüchtlinge und der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen